Overnight on Makagadigadi Pans

ANDERE BOTSWANA LODGES
ANFRAGE
HOME

 

MAKAGADIGADI PFANNEN UND GWETA

Klicken Sie einfach auf das Foto, um mehr Informationen zum jeweiligen Lodge / oder Camping-und / oder Ihre Ghanzi Unterkunft reservieren zu bekommen.

Planet Boabab
PLANET BAOBAB: Sehr einzigartige und erschwingliche Luxus auf Makgadigadi Pfannen
Gweta Lodge overnight Makagadigadi Pans

GWETA LODGE: Für Familien, Sterngucker und solche, die Platz brauchen.

Jacks Camp Makgadigadi Pans

JACK'S CAMP: Extreme Luxus-Lodge auf Makagadigadi Pfannen

MAKGADIGADI PFANNEN

Die Makgadigadi in Botswana, diese weltweit größten Salzpfannen, sind dramatisch und fast unheimlich. Sie sind die Reste enorm großer Gewässer, Lake Makgadigadi, die vor ungefähr 10’000 Jahren ausgetrocknet sind. Man kann immer noch die Uferlinien des kleiner werdenden Lake Makgadigadi erkennen. Am deutlichsten sieht man das am Gidikwe Ridge im südwestlichen Teil der Makgadigadi Pans.

Die Makgadigadi Pans mit ihrer glitzernder Kruste aus weißem Salz bestehen eigentlich aus einer Reihe von Pfannen, die von Wüste unterteilt sind. Die drei größten Pfannen sind die Nxai, Sua und Nwetwe Pans.

Die Sua Pfanne hat zwei „Inseln“, Kukome Island und Kubu Island – fast ätherisch wirkende aufsteigende Felsformationen in der unermesslichen Leere der Landschaft.  Das gespenstische Kubu Island steht unter Denkmalsschutz und hat eine Anzahl Baobab-Bäume.

Die Makgadigadi Pans in Botswana sind nicht nur ein Paradies für Naturfreunde. Archäologische Ausgrabungen haben bestätigt, dass hier urgeschichtliche Menschen gelebt haben. Steinwerkzeuge aus dem Makgadigadi werden auf früher als die Ära von homo sapiens datiert und die Fossil Pans enthalten viele Fossilien.

Obwohl die Makgadigadi Pans das meiste Jahr über knochentrocken sind, werden sie während der jährlichen Regenzeit zu einem Zufluchtsort für Vögel und Tiere. Die Regenzeit beginnt in Botswana im November. Es regnet in Simbabwe und im Gebiet des Okavango-Delta und das Wasser fließt durch den Nata und Boteti in die Makgadigadi Salzpfannen. Dann werden die Makgadigadi Pfannen zu einem Paradies für wandernde Tiere und Vögel.

Große Herden Wildebeest und Zebras, gefolgt von den Raubtieren, Schwärme weißer Pelikane, Rosaflamingos, Enten und Gänse bedecken die Pfannen. Am Rande der Makgadigadi Salzpfannen liegt Steppe. Abgesehen von Reptilien wie Schildkröten, Schlangen und Eidechsen (zum Beispiel die hier einheimischen Makgadigadi Dornschwanzagame) gibt es hier eine Reihe riesengroßer Baobab Bäume. Einer dieser Bäume, der Chapman’s Baobab, wurde von Reisenden und Forschern in der Vergangenheit als Orientierungshilfe und Postamt gebraucht.

Absteigequartiere um die Makgadigadi Salzpfannen bewegen sich von Luxus und Komfort in der Gweta Lodge und Jack’s Camp, mit seinen Zelten, die an die Zeit der Forschungsreisenden erinnern, bis hin zu dem lustigen Planet Baobab. Wirklich, für jeden etwas Passendes.

 

Gweta Lodge Botswana Jacks Camp Planet Boabab